Samstag, 19. Juli 2014

Manhattan Lotus Effect Nail Polish | Coffee Cream

Die fabelhafte Nadine von Beauty Ressort hat mich letzte Woche überrascht und mir ein tolles Paket mit vielen schönen Sachen zukommen lassen. Eines davon war ein Nagellack, Coffee Cream von Manhattan, welchen ich natürlich sofort lackieren musste. Das ist seit Monaten der erste farbige Lack, den ich auf den Nägeln trage (dementsprechend habe ich auch lackiert - das muss ich wirklich wieder üben).
Eine Farbe wie Coffee Cream, ein cremiges, eher schmutziges weiß, besitze ich noch nicht. Um eine deckende Oberfläche zu erhalten, ist es nötig, mindestens zwei Schichten aufzutragen. Die Trockenzeit dafür war aufgrund der zäheren Konsistenz des Lacks länger als normal, aber noch im Rahmen.
 
Die Tragefotos habe ich am zweiten Tag, nach einem Großputz auf dem Dachbodens gemacht. Die Haltbarkeit ist in Ordnung, aber nicht überragend. Durch die helle Farbe wirkt die umliegende Haut direkt gebräunt, was vor allem im Sommer schön aussieht.

Die Manhattan Lacke sind noch nie meine Lieblinge gewesen und werden das auch nicht werden. Dafür finde ich Haltbarkeit auf den Nägeln, die Konsistenz und vor allem den Pinsel einfach nicht gut genug. Die Farbe sieht eine gewisse Zeit schön aus und ist mal etwas anderes, doch ich habe mich recht schnell daran sattgesehen und kann sie nicht über einen längeren Zeitraum tragen.

Donnerstag, 17. Juli 2014

essence longlasting lipstick | wear berries

Beim Bloggerwichteln hat Anni mir diesen schönen Lippenstift mit ins Päckchen gelegt. Ich besitze bereits die Farbe Natural Beauty, die ich auch regelmäßig und gerne trage. Wear Berries ist ein kräftiger, eher heller Beerenton ohne Schimmer oder Glitzer. Eine Farbe wie diese trage ich entweder mit dem Pinsel auf oder ich tupfe sie auf die Lippen. Am schönsten und gleichmäßigsten wird das Ergebnis mit zwei dünnen Schichten (Auftrag, Taschentuch, Auftrag).  
Die Deckkraft ist gut, doch durch das cremige Finish bleibt der Lippenstift nicht ganz so lange auf den Lippen. Bei solchen kräftigen Farben ist es mir wichtig, dass sie langsam und vor allem gleichmäßig verblassen und keine unschönen Linien am Rand der Lippen hinterlassen.
links: 1 Schicht - rechts: 3 Schichten
Mehr gibt es zu diesem Lippenstift auch gar nicht weiter zu sagen - gibt es vielleicht noch andere Farben aus dieser Longlasting Reihe, die ihr gerne tragt? Ich würde mich über Tipps freuen.

Donnerstag, 10. Juli 2014

Catrice Lip Smoother vs. Clarins Instant Light Natural Lip Perfector

Gestern konnte ich endlich die LE von Catrice entdecken, in welcher auch zwei Farben der Lip Smoother angeboten wurden. Mit ein bisschen Glück habe ich noch den letzten unbenutzten erwischt und gleich eingepackt. Ich habe extra die Farbe 030 Cake Pop gekauft, da diese meinem Clarins Instant Light Natural Lip Perfector in der Farbe 05 Candy Shimmer verdächtig ähnlich sah.
Äußerlich sind sie durch die unterschiedliche Schriftart und -farbe zu unterscheiden. Der Catrice Lip Smoother ist etwas kürzer & der Deckel silber anstatt wie bei Clarins gold. Bezüglich des Duftes hält sich Catrice recht zurück - ich kann nichts bestimmtes herausriechen, aber es ist dennoch süß, wenn auch nicht so arg wie beim Clarins Lip PerfectorBei Magi seht ihr auch die Inhaltsstoffe nebeneinander aufgelistet. 
Beide Lippenprodukte besitzen einen Schwämmchenapplikator, wobei der von Catrice um etwas größer ist. In der Anwendung kann ich dadurch keinen Vor- oder Nachteil erkennen. 
Geswatcht habe ich jeweils eine dickere Schicht und rechts daneben etwas verblendet. Ich empfinde Candy Shimmer als einen Tick stärker deckend - wenn man bei dieser Art von Gloss überhaupt von "starker" Deckkraft reden kann.
oben: Lippen ohne alles
mitte: Clarins Lip Perfector auf der unteren Lippe
unten: Catrice Lip Smoother auf der oberen Lippe, Clarins auf der unteren
Der Auftrag sowie das Tragegefühl ist bei beiden gleich - auch in der Haltbarkeit kann ich keine großen Unterschiede sehen. Man darf nicht vergessen, dass es im Endeffekt ja "nur" ein Gloss/Balm ist. Bezahlt habe ich für den Lip Smoother von Catrice 3,45€ - für Clarins musste ich 16€ hinlegen, mittlerweile ist der aber auch teurer geworden. Inhaltlich steht es 9ml (Catrice) gegen 12ml (Clarins).
Ich für meinen Teil finde es echt super, dass es eine günstigere Variante des Clarins Lip Perfectors in der Drogerie gibt. In den letzten Monaten hatte ich diesen immer in meiner Handtasche, da er so einfach zu benutzen ist und zu allem passt. Jetzt habe ich ja sozusagen einen zweiten und kann eine weitere Tasche damit ausrüsten.

Bei Fräulein ungeschminkt könnt ihr noch die andere momentan erhältliche Farbe sehen.

Wie ist euer Urteil? Würdet ihr die Lip Smoother von Catrice als Ersatz für den Lip Perfector von Clarins kaufen?

Samstag, 5. Juli 2014

Maybelline Color Tattoo | On and On Bronze

Wenn Blondie mir sagt, die Maybelline Color Tattoos wären was für mich gehe ich natürlich gleich am nächsten Tag los und lege mir eines zu. Das ist mittlerweile schon einige Zeit her und ich habe On and on bronze genug getragen um mir jetzt ein abschließendes Urteil erlauben zu können. 
On and on bronze ist ein schimmerndes Bronze mit einer festen, aber dennoch cremigen, eher geligen Konsistenz. Der Glastiegel, in welchem sich der Cremelidschatten befindet macht einen guten, hochwertigen Eindruck. Wenn man die Color Tattoos hochkant lagert erkennt man einen kleinen Ausschnitt der Farbe - somit muss man nicht so lange suchen. 

Alleine kann ich das Color Tattoo leider nicht tragen, da es sonst innerhalb kürzester Zeit in die Fältchen kriecht, daher trage ich immer zuerst eine weitere Base - meist den Painterly Paint Pot von MAC - auf und darüber On and on Bronze. Dazu nutze ich meist einen festgebunden Pinsel (z.B. Concealer Buffer von Zoeva) um alles gleichmäßig auftragen zu können. Mit dem Finger nehme ich immer viel zu viel auf, was dann auf dem Lid unschöne Hügelchen wirft. Das bronzefarbene Color Tattoo trage ich zuerst über das gesamt Lid auf und intensiviere die Farbe danach noch in der Lidfalte. Im Innenwinkel trage ich einen hellen, leicht schimmernden Lidschatten (Venus aus der Urban Decay Naked Basics) um den Blick zu öffnen (so trage ich es auch auf folgenden Bildern). 
Die Haltbarkeit des Color Tattoos ist auf meinen Lidern, selbst mit einer weiteren Base leider nicht so gut wie erhofft. Nur etwa 3 bis 4 Stunden sieht es super aus, danach creast der Cremelidschatten leider. Wenn ich Painterly zusammen mit Puderlidschatten auftrage oder gleich die Urban Decay Primer Potion verwende hält mein Augen-Make-Up locker 10 Stunden durch. Von der Haltbarkeit bin ich somit schon enttäuscht - und mehr als eine Base darunter auftragen ist halt einfach nicht möglich. Wenn ich Base und Color Tattoo nochmal mit Puderlidschatten fixiere, hält es einen Tick länger. Mit dem Entfernen habe ich kein Problem bemerkt.
Mit der Farbe von On and on bronze habe ich mich mittlerweile echt angefreundet und finde es daher sehr schade, dass diese auf meinen Lidern nicht durchhält. Die angesprochenen 24 Stunden werden bei mir wesentlich unterschritten (nicht, dass ich erwartet hätte, dass das Color Tattoo wirklich so lange durchhält). Was ich dennoch positiv hervorheben möchte ist der relativ günstige Preis von ca. 7€ für 4g sowie die gute Erhältlichkeit (ist das ein Wort?) - in jeder gängigen Drogerie, auch auf Amazon und ich meine Douglas ist Maybelline erhältlich.

Ihr könnt übrigens hier bei Blondie noch andere Farben geswatcht ansehen!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...